Letzter Tag zum Relaxen

In UV-Schutz-Klamotten, eingeschmiert mit Lichtschutzfaktor 50 und mit Sonnenhut ging es heute fr├╝h um 9 Uhr los zur Mangroventour. Anzahl der Teilnehmer: “1”. Anzahl der gesichteten Touris: “0” ­čśë Anzahl der gesichteten Tiere: “2” Eine schlafende Schlange und einen kleinen davonrennenden Waran. Also nicht sehr ergiebig, aber es war trotzdem eine sch├Âne Fahrt. Au├čerdem habe ich mich gut mit dem Guide unterhalten, der hier auch als Dive-Master arbeitet. Er erz├Ąhlte, dass die Bullenhaie (eine eher aggressive Haiart) diese Flussm├╝ndung hinaufschwimmen um ihre Jungen zu bekommen. Die verstecken sich dann erstmal in den Mangroven, bis sie gro├č genug sind sich ins offene Meer zu wagen. In dem Augenblick war ich irgendwie ganz froh in einem Boot zu sitzen. Die Tour dauerte knapp 2 Stunden und es war gut dass wir uns auf den R├╝ckweg machten, denn es war schrecklich hei├č, weil ich in der Sonne sa├č. Unter dem kleinen Sonnensegel, h├Ątte ich ja nix gesehen.
Zum Schluss konnte ich noch einen sch├Ânen Blick auf die lange H├Ąngebr├╝cke werfen.

Gestern habe ich mich um meine Weiterreise gek├╝mmert. Wie komme ich zum Flughafen Puerto Princesa? Da gibt es die g├╝nstige Variante: mit dem Tuktuk die Strecke nach Roxas zur├╝ck und von dort aus wieder mit dem Bus weiter (Dauer ca. 4,5 Std Preis ca. 12 Euro). Es gibt aber auch die Luxus-Variante: von hier aus mit einem privaten Van bis zum Flughafen (Dauer 2,5 Std, Preis ca. 50 Euro). Ich habe mich f├╝r die Luxus-Variante entschieden ­čśë und das tolle ist, dass mich vorhin 2 G├Ąste gefragt haben, ob sie mitfahren k├Ânnen und so dritteln wir den Preis.

Am Flughafen in Cebu, werde ich dann vom Shuttle-Service meiner n├Ąchsten Unterkunft abgeholt. Leider habe ich bei der Buchung meines Zimmers die fr├╝he Check-out-Time (schon um 10 Uhr fr├╝h) ├╝bersehen. Mein Flug nach Hause startet aber erst um 19:30 Uhr. Wenn die mich aber um 10 Uhr schon rausschmei├čen, was mach ich dann die fast 8 Stunden?
Beim Hotel habe ich nach einem Late-Check-Out gefragt, ja das geht, pro Stunde 8 Euro und maximal bis 14 Uhr. Das ist unversch├Ąmt. F├╝r die ├ťbernachtung zahle ich 26 Euro und soll dann 32 Euro mehr f├╝r 4 Stunden l├Ąnger bezahlen? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich morgen noch Lust habe bei 32 Grad durch Cebu-City zu schlendern.
Ich habe eine L├Âsung gefunden. Ganz in der N├Ąhe meines Hotel, habe ich ein g├╝nstiges Zimmer gefunden und es f├╝r insgesamt 16 Euro die letzten 2 N├Ąchte gebucht. Ich werde da zwar keine Nacht schlafen, aber ich kann morgens dann da gleich hin, mir ├╝berlegen, ob ich noch was unternehme, mich vielleicht nochmal hinlegen, duschen und mich dann gegen 17 oder 17:30 Uhr auf den Weg zum Flughafen machen.

Tags├╝ber geht es mir zunehmend besser. Die N├Ąchte sind schlimm, ich muss viel husten. Die letzte Nacht war aber noch schlimmer. Gestern sind hier 3 russische Ehepaare angereist. Die waren sofort so schrecklich laut. Ein Geschreie von Bungalow zu Bungalow, vom (aus dem?) Meer zum Restaurant. Mittags stand schon eine kleine eisgek├╝hlte Bierzapfanlage auf dem Tisch bis sie dann heute nach um 3:30 endlich genug hatten. St├Ąndiges Lachen und Gr├Âllen und wenn sie im Bungalow neben mir auf die Toilette gingen, wurden immer die T├╝ren geknallt.
Ich war so sauer, dass ich heute fr├╝h gedacht habe – das kann ICH AUCH! und habe ab 5 Uhr meine T├╝r auch geknallt, so richtig mit Absicht!
Ich vermute nur, dass sie noch zu dicht waren um es ├╝berhaupt zu bemerken, aber es hat doch gut getan ­čśë

Ach und noch was. Der Wasserstand hier ├Ąndert sich st├Ąndig. Heute brauchte ich nur ein paar Meter ins Meer laufen und das Wasser war dann schon h├╝fthoch.

Morgen fr├╝h um 10 Uhr geht es weiter.

P.S.: mein P├Ąckchen ist schon zu Hause angekommen mit sooooo vielen Briefmarken, ist das nicht toll?!